Marktplatz Downloads Tutorials Forum

Designnation bietet auch:

Tutorial hinzufügen

Beliebte Links Weitere Optionen

Tutorial suchen

Titel

Schlüsselwörter

Adobe Photoshop Tutorial: Der Bubbles - Effekt



Ranking: +10   Kommentare: 7   |   Bewertung: Keine Berechtigung!  

Hallo liebe DN-Community,

wenn ihr vielleicht mal auf Wallpapersuche ward, ist euch evtl. mal so ein Bild unter die Augen gekommen,
z.B. das von Abduzeedo:

http://www.flickr.com/photos/azeected/2865592588/

auf seiner Seite erzählt Fabio Sasso, dass er dieses Bild mit dem Programm Pixelmator erstellt habe.
Dieses Programm besitze ich nicht und dachte mir das ähnliches doch auch mit Photoshop gehen würde.
Also fing ich an zu experimentieren und nach 10Minuten hatte ich einen einfachen Weg gefunden,
welchen ich euch hier gerne näher bringen würde.

Also fangen wir an.

1. bitte Photoshop öffnen (ich hab CS1)
2. entspannte Begleitmusik starten (was ihr so nebenbei hört)
3. in Photoshop ein neues Dokument öffnen (Strg+N) und Bildgröße wählen (ich hatte 1440x900Pixel,
da dies meiner Desktopgröße entspricht
4. Füllwerkzeug (G) schnappen und die erste Ebene mit Schwarz komplett füllen
das wird unsere Schwarze Hintergrundebene, welche nicht mehr weiter bearbeitet wird, deswegen
5. erszellen wir eine Neue Ebene (Strg+Shift+N)
6. dort erstellen wir mit dem Auswahlellipse-Werkzeug (M) und gedrückter Shift-Taste einen Kreis und füllen
diesen anschließend mit hellem Grau (Füllwerkzeug (G) mit grauer Farbe in Markierung klicken):

Kreisauswahl mit hellem Grau füllen
Kreisauswahl mit hellem Grau füllen


7. Anschließend hebt ihre eure Auswahl auf (Strg+D) und erstellt eine Neue Ebene (Strg+Shift+N)
8. nun wählt ihr ein Grauton der dunkler als der Vorherige ist (ihr seht im nächsten Bild was ich meine)
9. Nun erstellt ihr wieder einen Kreis (Shift dabei drücken nicht vergessen),
allerdings etwas kleiner als der Vorherige, auf euren neue Ebene und füllt diesen mit dem etwas dunklerem Grau.
Diesen Kreis schiebt ihr mit dem Verschieben-Werkzeug (V) in die Mitte des ersten größeren Kreises:

beide graugefüllte Kreise
beide graugefüllte Kreise


10. die Auswahl wieder aufheben (Strg+D)
11. nun unter Filter -> Weichzeichnungsfilter -> Gaußscher Weichzeichner... auswählen
12. im Kontextmenu ein bisschen mit dem Regler für den Radius rumspielen (genau Werte kann ich nicht sagen,
denn die variiert aufgrund der Größe eures Kreises; im folgenden Bild seht ihr wie ich es meine)

Gaußscher Weichzeichner + Ergebnis
Gaußscher Weichzeichner + Ergebnis


(falls es nicht ganz so aussieht, macht auch nix, man kann hier viel variieren,
notfalls macht ihr euren dunkelgrauen Kreis etwas kleiner oder größer und
benutzt anschließend den Gaußschen Weichzeichner)

13. jetzt ziehen wir die Ebenen mit den kreisförmigen Gebilden zusammen (obere Ebene markieren und Strg+E),
aber nicht auf die Hintergrundebene
14. gleich geht die Arbeit los; wir duplizieren unsere Blasen-Ebene ca. 20 bis 30 mal (Rechtsklick auf
Ebene und duplizieren in der Ebenenverwaltung) und versetzen auf jeder Ebene
die Blase etwas und verkleiner oder vergrößern sie ein bisschen mit dem Verschieben-Werkzeug (V).
Desweiteren können wir auf jeder Ebene seperart die Deckraft verändern um etwas Tiefe zu erzeugen.
(Falls jemand einen schnelleren Weg weiß Objekte zufällig auf dem Bild zu verteilen, möge er sie doch bitte
posten.)

Blasen möglichst zufällig verteilen und Deckkreft der Ebenen variieren
Blasen möglichst zufällig verteilen und Deckkreft der Ebenen variieren


15. ist das gefüllt mit Blasen und die Deckraft evtl. etwas angpasst, können wir unsere Ebenen mit den Bubbles
zu jeweils einer Ebene zusammenrechnen (ober Ebene markieren und Strg+E)
16. diese nun eine Ebene (ohne die schwarze Hintergrundebene) duplizieren wie jetzt (Rechtsklick auf
Ebene und duplizieren in der Ebenenverwaltung)
17. wir wählen nun die unter Blasenebene aus und benutzen jetzt den geliebten Gaußschen Weichzeichner,
damit der Hintergrund etwas verschwimmt

unscharfe Blubbels im Hintergrund
unscharfe Blubbels im Hintergrund


18. die obere (nicht verschwommene Ebene) drehen wir ein bisschen, duplizieren wir sie ggf. und ordnen die
Duplikate neu (übereinander, nebeneinander, so wie es jedem am besten gefällt)
19. die Duplikate der kopierten und verschobenen schrfen Blubbels fügen wir auf einer Ebene zusammen (Strg+E):

scharfe Bubbles im Vordergrund und unscharfe Blubbels im Hintergrund
scharfe Bubbles im Vordergrund und unscharfe Blubbels im Hintergrund


(so oder ähnlich sollte es bei euch jetz aussehen, wie gesagt man kann viel variieren, jedem wie es ihm halt gefällt)

20. jetzt erstellen wir eine Neue Ebene (Strg+Shift+N) und klicken mit einem Rechtsklick auf das Füllwerkzeug
um das Verlaufswerkzeug zu zücken
21. oben im Menu könnt ihr eure Verläufe konfigurieren; ich hab mich für den dunklen Spektrumsverlauf entschieden,
welchen ihr evtl. noch anfügen müsst (siehe Bild)

einen passenden Varbverlauf suchen
einen passenden Varbverlauf suchen


22. füllt eure oberste (neue) Ebene mit dem Verlauf (zieht dafür quer über das Bild)
23. wählt im Ebenenmenu die Füllmethoden aus und stellt sie auf "Farbe":

Füllmethode ändern
Füllmethode ändern


24. Tada jetzt könnt ihr noch die Deckkraft der Ebene mit dem Farbverlauf so anpassen wie es euch beliebt.

Tipp: die Farbstimmung lässt sich schnell in der Ebene mit dem Verlauf ändern, je nach dem was man gerne hätte.

Hier nun mein Endprodukt und noch ein Beispiel für eine andere Farbvariante:

mein Resultat
mein Resultat


oder mit einem Verlauf von Grün zu Blau
oder mit einem Verlauf von Grün zu Blau


So das wars mit meinem Tutorial. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht und das alles geklappt hat falls nicht
schreibt mir eine PM oder postet es hier als Kommentar. Ich habe diese Anleitung für unerfahrene Photoshop-User
erstellt, weshalb meine Schritt-für-Schritt-Anleitung sehr detailiert sind. Wem das nicht gefällt kann sich seine Meinung
bezüglich meiner Ausdrucksweise sparen.

MfG Kalle

Veröffentlicht von: Enrico Kahl
Veröffentlicht am: 17 Sep. 2009
Bookmarks: social bookmarking yigg it Linkarena Technorati Yahoo Mr. Wrong
Schlüsserwörter: Blasen Blubbels Bubbles Farbverlauf Grafik Grundlagen tutorial usw Wallpaper


Themenverwandte Tutorials


Kommentar(e) (7)


Enrico Kahl sagt:

danke für eure kommentare
ich überleg mir noch weitere Grundlagentuts
bis dahin viel Spaß

20 Feb. 2010 10:47:26 • Antworten


bambimon sagt:

einfach und detailiert zugleich , mit ziemlich schönen outcomes =D danke für deine mühe mrk.

20 Feb. 2010 00:24:33 • Antworten


deleted_1311431109 sagt:

sehr gutes tutorial! ich bin (totaler) anfänger und habe es trotzdem annähernd hinbekommen. jedoch sollten sich der radius vom innen und außenkreis nicht viel unterscheiden da man sonst lediglich kugeln bekommt und der blaseneffekt weg ist.
danke fürs tut ;) mach weitere

14 Jan. 2010 16:22:43 • Antworten


Sharim sagt:

Schönes tut :D
kurze anmerkung:
Duplizieren ist auf Strg + J (ohne Dialog)
bzw. Strg + Alt + J (mit Dialog)

10 Dec. 2009 19:25:54 • Antworten


Enrico Kahl sagt:

oh das wusste ich garnicht das es das da auch gibt
hab halt nur dieses pixelmator-tut gefunden
und versucht mit photoshop auf den gleichen effekt zu kommen
also nochmal das tut ist komplett von mir
nur halt mit Vorlage das Endergebnis

5 Oct. 2009 17:20:58 • Antworten


bunnyshot sagt:

Scheint wohl ein Zwilling von dem hier zu sein ;)
http://abduzeedo.com/awesome-digital-bokeh-e ffect-photoshop

5 Oct. 2009 17:09:58 • Antworten


Enrico Kahl sagt:

man könnte den Bubble auch als Pinselspitze festlegen
und dann im Pinseleinstellungsmenu mit extremer Streuung
und Formeigenschaften, welche die Größe beeinflussen, versehen
Diese Methode ist zwar schnell und einfach
trotzdem finde ich sieht das ergebnis etwas anders aus
was mir nicht so gefällt

1 Oct. 2009 16:26:05 • Antworten



Anfang

<<

1

>>

Ende

Kommentar eintragen


!! Jetzt kostenlos anmelden oder einloggen und mitdiskutieren!


Partner: • Designer in ActionFlash HilfeTutorials.dePixelio.deFlashstar BlogLizenzfreie Bilder