Marktplatz Downloads Tutorials Forum

Designnation bietet auch:

Tutorial hinzufügen

Beliebte Links Weitere Optionen

Tutorial suchen

Titel

Schlüsselwörter

Adobe Photoshop Tutorial: Einen "Eis Planet" in Photoshop erstellen



Ranking: +1   Kommentare: 3   |   Bewertung: Keine Berechtigung!  

VORWORT

Bevor hier einige Leute aufschrieben und sagen, es wäre alles geklaut und das es so ein Tutorial schon x-mal geben würde, denen kann ich nur sagen, dass es sich hierbei um ein komplett selbst geschriebenes Tutorial handelt, welches zwar von Anderen beeinflusst wurde, aber in keinster weiße geklaut wurde!
Des weiteren beite ich eine verkleinerte Version der .psd (ca. 13MB) als kostenlosen download an: Klick!

Viel Erfolg nun beim eigentlichen Tutorial!

STEP 1

Erstellen sie ein neues Dokument. In meinem Beispiel habe ich die Maße 2500px * 2500px mit 300 DPI verwendet. Nun färben sie die Hintergrund Ebene schwarz und markieren sie mit Hilfslinien den Mittelpunkt.

Pic_1
Pic_1


STEP 2

Fügen sie eine neue Ebene hinzu und ziehen auf dieser einen konzentrischen Kreis vom markierten Mittelpunkt. Nun füllen sie die erstellte Auswahl mit weiß.

Pic_2
Pic_2


STEP 3

Nun wird wieder eine neue Ebene über allen anderen erstellt und Filter → Render Filter → Wolken angewandt. Jetzt kümmern wir uns um die Abtrennung von Land und See. Drücken sie Strg + Alt + L um die Tonwertkorrektur aufzurufen. Nun schieben sie alle 3 Regler in die Mitte. Umso weiter sie die 3 Regler nach links bewegen umso mehr Weiß müsste erscheinen. Werden die Regler in die entgegen gesetzte Richtung bewegt taucht mehr schwarz auf. Welchen von beiden Wegen sie wählen ist unerheblich.

Pic_3
Pic_3


STEP 4

Jetzt extrahieren sie eine der beiden Farben mit Hilfe des Zauberstabswerkzeugs und löschen die zweite Farbe einfach. Löschen sie auch alles von der Landebene, was über den Kreis hinaus steht Färben sie nun die Kreis-Ebene in einem hellen Cyan (z.B. #95C6CD).

Pic_4
Pic_4


STEP 5

Als nächstes wird dem Planet eine realistische Oberflächenstruktur aufgezwungen. Hierzu verwenden wir eine Eistextur die man noch mit dem Kopierpinsel und dem Ausbessernwerkzeug verfeinern kann.

Pic_5
Pic_5


STEP 6

Mithilfe einer Schnittmaske wird die Textur auf die Landmasse begrenzt. Nun wählen wir eine zweite Textur, legen diese über die Kreisebene und stellen den Ebenenmodus auf Ineinanderkopieren.

Pic_6
Pic_6


STEP 7

Im nächsten Schritt erstellen wir eine Auswahl der Land-Ebene und legen eine neue Ebene unter dieser an. Nun wird die Auswahl erneut mit einem hellen Cyan gefüllt (z.B. #C3F2FA) und der Gaußsche Weichzeichner angewandt. Zum Schluss können alle Planeten-Ebenen in einer Gruppe zusammengefasst werden.

Pic_7
Pic_7


STEP 8

Im nächsten Schritt blenden sie nun die Hintergrund-Ebene aus und legen eine Ebene über allen an. Anschließend wird auf dieser Ebene eine Bild → Bildrechnung mit 100% an.
Jetzt haben wir praktischer weise den gesamten Planeten auf einer Eben und können die Gruppe ausblenden. Auf der neu entstanden Ebene wird nun der Verzerrungsfilter → Wölben mit 100% angewandt.

Pic_8
Pic_8


STEP 9

Anschließend duplizieren sie den Planeten zwei mal und färben beide neu entstanden Ebenen Schwarz. Wenden sie auf beiden den Gaußschen Weichzeichner an und verschieben sie beide im 45° Winkel ein Stück nach unten, sodass ein Teil des Planeten wieder sichtbar wird. Nun können sie noch die obere der beiden Schatten-Ebenen mit Strg + T (Frei Transformieren) ein wenig vergrößern.

Pic_9
Pic_9


STEP 10

Nun fügen sie die Atmosphäre hinzu, indem sie einen Ebenenstil auf der Planeten-Ebenen anlegen. Übernehmen sie hierzu die Werte aus dem Bild.
Des weiteren können sie die Schatten alle in einer Gruppe zusammenfassen und mit der Deckkraft experimentieren. Wahl weiße können auch noch weitere Schatten hinzugefügt werden.

Pic_10
Pic_10


STEP 11

Als nächstes verstärken wir die Atmosphäre noch mit einem weißlichen Schein. Um diesen zu erstellen duplizieren wir erneut den Planet und färben ihn Weiß. Die erneute Anwendung des Gaußschen Weichzeichners sorgt für den richtigen Flair. Im Anschluss stellen wir den Ebenenmodus auf Ineinanderkopieren und löschen alles was direkt über dem Planeten liegt weg.

Pic_11
Pic_11


STEP 12

Im Anschluss wird mit einem weichen Pinsel die Grundlage für die Sonne gelegt. Legen sie eine Ebene über allen anderen an und pinseln sie einen weißen Punkt mit ca. 200 – 300px im oberen linken Bereich (wo später die Sonne aufgeht) und stellen sie die Ebene wieder auf Ineinanderkopieren.

Pic_12
Pic_12


STEP 13

Zeit für etwas Farbe. Mit Hilfe einer Gradiationskurve die sie über allen Ebenen hinzufügen wird die Farbe am natürlichsten beeinflusst. Kopieren sie hierzu die Kurven-Werte aus dem Bild.

Pic_13
Pic_13


STEP 14

Im letzten Schritt fehlt nur noch die Sonne. Eine letzte Ebene die sie unter dem Planeten anlegen. Färben sie diese Schwarz ein und wenden sie Filter → Render Filter → Blendenflecke an. Wählen sie hier die 105mm mit einer Intensität von 100% und verschieben sie Ebene anschließend bis sie an der richtigen stelle sitzt.

Pic_14
Pic_14


NACHWORT

Glückwunsch! Sie haben nur ihren eigenen Eisplaneten geschaffen. Sollten sie fragen haben schreiben sie mir eine Nachricht oder posten sie es in die Kommentare.

geschrieben und umgesetzt von
Real.

Veröffentlicht von: Real_
Veröffentlicht am: 20 Nov. 2010
Bookmarks: social bookmarking yigg it Linkarena Technorati Yahoo Mr. Wrong
Schlüsserwörter: eis objekt Photoshop Planet real Space tutorial Weltraum


Themenverwandte Tutorials


Kommentar(e) (3)


Real_ sagt:

Zitat Mickey:

STEP 5 => Hast du da einen Brush benutzt?
War jetzt bisher der erste Schritt wo ich hängen geblieben bin.
Jetzt erstmal hab ich an der Stelle gestoppt.
Ist aber ansonsten sehr gut erklärt!



Nein das ist eine "Eis-Textur" die du zB mal auf deviantArt oder sxc.hu suchen kannst. Meine ist aus nem Photoshop Magazin, daher kann ich sie nicht anbieten.

PS: Auf www.abduzeedo.com gibt es eine Kategorie die sich nur mit Texturen beschäftigt - such dort mal ;)

5 May. 2011 22:03:43 • Antworten


Mickey sagt:

STEP 5 => Hast du da einen Brush benutzt?
War jetzt bisher der erste Schritt wo ich hängen geblieben bin.
Jetzt erstmal hab ich an der Stelle gestoppt.
Ist aber ansonsten sehr gut erklärt!

Zuletzt bearbeitet am: 5 May. 2011 15:52:04

5 May. 2011 15:51:41 • Antworten


Enrico Kahl sagt:

hab jetz nich alles durchgelesen aber die bilder sprechen größtenteils für sich
daumen dafür

23 Nov. 2010 20:47:18 • Antworten



Anfang

<<

1

>>

Ende

Kommentar eintragen


!! Jetzt kostenlos anmelden oder einloggen und mitdiskutieren!


Partner: • Designer in ActionFlash HilfeTutorials.dePixelio.deFlashstar BlogLizenzfreie Bilder