Marktplatz Downloads Tutorials Forum

Designnation bietet auch:

Tutorial hinzufügen

Beliebte Links Weitere Optionen

Tutorial suchen

Titel

Schlüsselwörter

Adobe Photoshop Tutorial: Stars - Nebular by Weasel90



Ranking: +32   Kommentare: 18   |   Bewertung: Keine Berechtigung!  

So^^
Ich wurde ja gebeten Endlich mal ein Tutorial für einen ansehnlichen Sternenhimmel zu machen. Ich hatte ja vor das Tut am Wochenende zu machen, nur da kam mir ein anderes Projekt in meinen Zeitplan. Das werde ich übrigens am Freitag Abend hier Posten. :)

Aber nun zum Tutorial:


Es gibt Tausende Wege um einen Schönen Sternenhintergrund zu erzeugen. Ich zeige euch heute einen. Ihr müsst euch nicht fest an die Schritte halten. Es sind eher Richtlinien. Probiert rum wenn ihr nicht weiter wisst.
und wie immer wird eine gewisse Grundkenntnis vorausgesetzt. Dh. ihr solltet geduldig an die Sache rann gehen können. Schnell durch rushen ist auch hier nicht unbedingt angesagt. Wie man welche Werkzeuge findet ist schon wichtig. Ich werde zwar ungefähr beschreiben wo diese zu finden sind, aber ich verwende die englischen Begriffe der Tools. Ihr könnt aber auch einfach auf den Bildern nachsehen. Ich screene nicht umsonst mein gestammtes PS ab. ;) auch daraus kann man viele Informationen gewinnen.
Ihr solltet für das Tutorial ca. 1 Stunde zeit einplanen. Wenn ihr es schnell machen wollt, um nur zu verstehen welche schritte gemacht werden, benötigt ihr ca. 20min.

Ok dann mal los :)

Schritt 1:

Hintergrund
Hintergrund

Ihr erstellt euch eine neue Datei, in den maßen die ihr für euer Bild haben wollt. oder ihr nehmt einfach eine Datei in der ihr einen Sternenhimmel einfügen wollt. also keine abstrakten maße wie 5000x5000. eben z.b. 1280x960 ^^

Zuerst kümmern wir uns um die Sterne :)
Ihr erstellt einfach einen schwarzen Layer und den kopiert ihr dann einmal

Schritt 2:

Add Noise
Add Noise

Jetzt wählt ihr die Layerkoppie aus und geht bei Filter -> Noise (Stöhrfilter) auf "Add Noise" (Stöhrung hinzufügen)
Einstellungen so wie auf dem Bild. (Prozentzahl von ca. 7-13%)

Schritt 3:

Brightness and Contrast
Brightness and Contrast

Unter Image (3ter Menüpunkt oben links. neben Bearbeiten) -> Adjustments (Unter Modus, 2ter Punkt) wählen wir jetzt Brightness and Contrast (7. Punkt über der ersten Linie)
Da stellt ihr die Balken etwa ähnlich wie auf dem Bild ein. Um eine schicht aus unterschiedlich hellen Sternen zu erzeugen.
Stellt dann den Sternenlayer auf „Liniar Dodge“: Linar Dodge
Linar Dodge

Das war’s vorerst mit den Sternen. Weiter zu den Gaswolken:

Schritt 4:

Clouds
Clouds

Erstellt eine neue Ebene und wendet den filter Clouds (Filter -> Render -> Clouds [Wolken]) mit der Farbauswahl (links -> Schwarz-Weiß) an.

Schritt 5:

Darken
Darken

Stellt den Cloudlayer auf 70% Deckkraft
Jetzt schnappt ihr euch das Erasertool und löscht zufällig einige stellen weck. Am besten versucht ihr auch die Dunklen stellen nicht komplett schwarz zu machen. Wieso werdet ihr später merken.
Es soll dann ungefähr aussehen wie das Bild oben (Darken)

Schritt 6:

Hue/Saturation
Hue/Saturation

Färbt den Cloud layer mit Strng + U in einer Farbe die ihr gerne wollt. Dunkelt die Wolken mit dem untersten Balken etwas ab. Die Farbe kann man später immer wieder ändern, also verbringt nicht zu viel zeit damit die "perfekte" Farbe zu finden.

Schritt 7:

Effekt layer
Effekt layer

Jetzt erstellt ihr wieder eine neue Ebene und wendet erneut den Filter Clouds (Wolken an).
Diesen Layer stellt ihr dann wie auf dem Bild auf "Color dodge"

Schritt 8:

darken with Hue/Saturation
darken with Hue/Saturation

Danach färbt auch diesen Layer in einer farbe die ihr gerne wollt^^. Ihr werdet merken das der Layer sich schwere Färben lässt. Das liegt daran das er im modus "Color Doge" ist. Verstärkt einfach die Farbsättigung. (Strng + U Mittlerer Balken)

Schritt 9:

More Effekt layer
More Effekt layer

Ihr solltet jetzt anfangen euren Sternenhimmel zu gestallten. Erstellt einige neue cloudEbenen (wie in den schritten 7-8) und färbt diese dann auch unterschiedlich. Ihr müsst diese Ebenen aber abdunkeln, sonst wird das Bild zu hell und sieht scheiße aus^^
Also spielt immer mit der Deckkraft, den Farben und der Helligkeit der neuen Layer herum, bis es euch gut gefällt.
Schiebt die layer an Positionen die ihr gerne haben wollt. löscht außerdem stellen aus die dunkler sein sollen.
edge
edge

Passt aber auf. wenn ihr die Layer verschiebt entstehen solche hässlichen kannten. Die müsst ihr vollständig löschen. Sucht am besten das ganze bild nach solchen ecken ab.

Schritt 10:

Noise Effekt
Noise Effekt

Jetzt kopiert ihr euch eure zweite (bei mir die rote) Cloudebene, schiebt sie über alle anderen Layer und wendet den Filter Noise an. Wo ihr den findet wisst ihr ja jetzt :). Verwendet die Einstellungen etwa wie auf dem Bild.
Dass das jetzt total sch**** aussieht müsst ihr natürlich wieder mit Strg +u Farbe, Helligkeit und Deckkraft (Fülloptionen) ändern.

Schritt 11:

Stars color
Stars color

Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt haben sich unsere Sterne verfärbt. Schuld sind die Cloudlayer. also Die Sternenebenen über die Cloudlayer schieben.

Schritt 12:

busy layers
busy layers

erstellt dann einen weitern Sternenlayer, den ihr ebenfalls über die Cloudlayer schiebt. Diesmal sollten die Sterne aber Heller sein. (Mehr Kontrast rauf)
Nachdem ihr den 2ten Sternenlayer auf „Liniar Dodge“ gestellt habt werdet ihr merken das es jetzt überfüllt aussieht. zoomt also raus, so dass ihr das ganze Bild überblicken könnt und nehmt das erasertool. Einstellungen wie auf dem Bild. und löscht im Zufallsprinzip überflüssige Sterne aus.
Das geht am einfachsten wenn ihr die maus einfach schnell hin und her bewegt^^

Lasst mehr Sterne auf euren Wolken über, als auf den Stellen wo es dunkler wird. Löscht auf beiden Sternenlayer überflüssige Sterne. Am ende sollte es etwa so aussehen:
Icq mal wieder xD
Icq mal wieder xD

Klar^^ icq musste ja auch mal hallo sagen ;D

Schritt 13:

ugly edge
ugly edge

Ihr habt es wahrscheinlich bemerkt das ihr einen hässlichen verlauf im bild habt. immer da wo es dunkler wird.
Ihr wählt also euren untersten cloudlayer aus den wir ganz am Anfang erstellt haben und
Schnappt euch jetzt das Dodgetool und beleuchtet diese Stellen sanft (10%) oder dunkelt sie mit dem Burntool ab. Ist euch überlassen.
Diese Tools findet ihr Links in der Werkzeugleiste. Seht auf den Bildern nach welches ich ausgewählt hab. So findet ihr sie schneller.
light them up
light them up

Ohne ecken sieht’s halt besser aus :)
Wenn ihr am Anfang darauf geachtet habt das ihr die dunklen Zonen nicht ganz schwarz gemacht habt könnt ihr jetzt sogar an gewünschten stellen die Gaswolken erstellen, ohne groß cloudlayer zu erstellen. Einfach an den gewünschten stellen mit dem Dodgetool aufhellen.

Bringt auch Kontrast in eure bestehenden Wolken rein.
Hierbei solltet ihr euch viel mühe geben. man kann ne ganze menge erreichen wenn man sich zeit lässt :)
hier eine 0815 Nr.^^ 2min zeit investiert:
finish
finish



Wenn man sich etwas mehr zeit nimmt. kann man damit richtig cool was reißen. Hier ein kleiner Ausschnitt aus meinem neuen Bild:
Helios Preview
Helios Preview




Ich hoffe es war Hilfreich :) und ich denke das keiner enttäuscht sein wird ;)
Bei Problemen könnt ihr mich wie immer hier Komments schreiben, mir PMs senden oder bei ICQ antexten.
Aber bevor ihr mich anschreibt seht euch die Bilder an^^ Bei meinem Planeten Tutorial wurde ich tot gefragt... Diese ganzen fragen konnten alle mit einem Blick auf die Screenshots beantwortet werden. ;)

ICQ : 283682078
Euer ~ Weasel90

Veröffentlicht von: Weasel90
Veröffentlicht am: 26 Nov. 2008
Bookmarks: social bookmarking yigg it Linkarena Technorati Yahoo Mr. Wrong
Schlüsserwörter: Chrstian Cl90 design Galaxy Gaswolken Himmel Lau Nubular Planeten Space Sterne Weasel90 weltall


Themenverwandte Tutorials


Kommentar(e) (18)


zangetsu sagt:

funzt alles super danke fürs tut

9 Jun. 2009 01:57:28 • Antworten


Weasel90 sagt:

hm dann machst du was falsch^^ mit PS6 gehts genauso wie CS2, CS3 und CS4 auch^^ Bei CS(1) bin ich mir nicht sicher, habs halt nicht getestet^^ aber wieso sollte es da nicht auch funzen? :D

2 Mar. 2009 22:04:44 • Antworten


Yannik sagt:

Ich find das Tutorial gut aber der nachteil is bei mir funktioniert nichts weder die wolken oder die sterne obwohl ich adobe ps cs3 hab

2 Mar. 2009 20:00:02 • Antworten


Weasel90 sagt:

Weiß ich nicht^^ ich hab auch nur CS2.. zu allem anderen kann ich nichts sagen^^

21 Dec. 2008 18:19:13 • Antworten


Escandade sagt:

Geht das auch mit Photoshop Elements? :/

21 Dec. 2008 15:41:46 • Antworten


deleted_1301419238 sagt:

hey
sehr lehrreiches tutorial!
danke ^^

21 Dec. 2008 11:44:06 • Antworten


dealink sagt:

Gutes tut, gut erklärt, leider haben nicht alle Englische Version!



MfG: LaPlaya

Zuletzt bearbeitet am: 19 Dec. 2008 12:33:53

19 Dec. 2008 12:21:46 • Antworten


Weasel90 sagt:

Dann machst du vorher was falsch^^... Sieh dir nochmal die Bilder an.
Achte auf den ebenenkatalog. Vlt hast du da etwas anders.

12 Dec. 2008 21:10:58 • Antworten


|devil_may_cry| sagt:

funktioniert leider nicht. ich kann an den werten rumdrehen wie ich will, es sieht immer so aus wie nach dem rauschen-filter. habe auch schon ausprobiert die ebene zu duplizieren, doch dann sind es viel zu viele sterne.

12 Dec. 2008 20:39:13 • Antworten


Weasel90 sagt:

Du hast vergessen mit Helligkeit und Kontrast die zu dezimieren ;)

10 Dec. 2008 23:41:08 • Antworten



Anfang

<<

1

2>>Ende

Kommentar eintragen


!! Jetzt kostenlos anmelden oder einloggen und mitdiskutieren!


Partner: • Designer in ActionFlash HilfeTutorials.dePixelio.deFlashstar BlogLizenzfreie Bilder