Marktplatz Downloads Tutorials Forum

Designnation bietet auch:

Tutorial hinzufügen

Beliebte Links Weitere Optionen

Tutorial suchen

Titel

Schlüsselwörter

Adobe Photoshop Tutorial: Tigerfell



Ranking: +1   Kommentare: 2   |   Bewertung: Keine Berechtigung!  

"Es gibt doch schon tausende Tutorials über Tigerfell, was will der mir da zeigen?", die Frage kann ich schnell beantworten, ja, es gibt relativ viele solche Tutorials, ich habe sie mir alle angeschaut und Ideen gesammelt, wie man sie zusammenführen kann, um relativ einfach noch bessere Resultate zu bekommen, und darum geht es.

Also, als erstes erstellt man eine neue Datei, die Größe selbst sollte man natürlich anpassen, aber ich nehme 640*480 bei 72dpi. Dadrinne erstellt man einen Verlauf von Hellorange nach dunkelorange, es geht genausogut ohne Verlauf, aber wer sich einen Tiger anschaut wird sehen, dass die Bauchseite sehr weiß ist, und an diesem Fall setze ich mal an...

Tigerfell 1
Tigerfell 1


Wir sind immernoch auf der Hintergrundebene, jetzt gehts aber mit dem eigentlichen Fell-Effekt los! Dazu geht ihr auf Filter -> Störungsfilter -> Störung hinzfügen (in älteren Versionen heißt "Störung" "Rauschen").

In diesem Beispiel passt mir die Störungsstufe 30, Uniform, monochrom sehr gut, bitte beachten, dass die Hinter- und Vordergrundfarbe immernoch hell und dunkelorange sein soll.

Tigerfell 2
Tigerfell 2


So sollte es in etwa aussehen...
Viele Tutorials sagen, ihr sollt den "Motion Blur" Filter nehmen, um den Effekt weiterzubearbeiten, ich hasse das aber&nehme ihn nicht. Damit wirkt alles so statisch. Ich nehme den Wischfinger und "schmiere" im Bild etwas rum, grundlegend ist wichtig, eine Schmierrichtung zu haben, aber man darf (sollte sogar) auch mal kleinere Schlenker machen...
Ich empfehle einen größeren Pinsel mit einer geringen (ca. 10%) Stärke.

Tigerfell 3
Tigerfell 3


Ob man jetzt den Scharfzeichnenfilter nimmt oder nicht ist eine persönliche Geschichte, ich mag ihn nicht sonderlich und lasse ihn deshalb weg.

Das eigentliche Fell ist fertig, jetzt kommen die markanten Tigerstreifen...

Dazu dupliziert man die Hintergrundebene und stellt die neue Ebene auf "Multiplizieren". Keine Angst, das Bild ist noch nicht kaputt! Es soll alles dunkler werden&einen Rot-Ton erhalten.

Tigerfell 4
Tigerfell 4


Eventuell ist das auch schon der Felleffekt, den ihr wolltet, ich mag es so sogar lieber&ändere jetzt mal mein Konzept, indem ich die neue Ebene mit Ebeneneinstellungen nochmal dupliziere, am weiteren Vorgang ändert das nichts, nur an der Farbgebung.

Über der obersten Ebene erstellen wir jetzt eine neue, in die wir ein Paar einfache Vierecke malen, wie man das genau macht, ist völlig egal, genauso wie die Farbe egal ist.

Tigerfell 5
Tigerfell 5


Es schadet auch nicht, die Vierecke in einzelne Ebenen zu zeichnen. So... wenn man sie alle in eine Ebene gemacht hat, wie ich, dann markiert man jetzt alle einzeln mit dem Auswahlwerkzeug, drückt STRG+T und wählt "Warp" aus.

Tigerfell 6
Tigerfell 6


Die Spitzen müssen dann zusammengezogen werden und nicht mehr eckig sein.

Tigerfell 7
Tigerfell 7


Dann gehts mit der Ebene ins Filtermenü, Verzerren -> Wellen (Distort -> Waves). Dort nimmt man für jeden Streifen etwa diese Einstellungen, aber nicht exakt die selben, am besten man klickt bei jedem Streifen neu auf "Randomize", damit sie eine leicht andere Richtung haben:

Tigerfell 8
Tigerfell 8


Tigerfell 9
Tigerfell 9


Ok, jetzt muss man die neu erstellte Ebene mit einem STRG+Klick auf das Vorschauicon markieren und oben auf "Kanten verfeinern" (refine Edges) klicken und dort etwas mit den Einstellungen rumspielen, bis man die Auswahl hat, die man haben will.

Tigerfell 10
Tigerfell 10


Ansich kann man die Auswahlebene mit den Streifen jetzt löschen, die Auswahl selbst muss jedoch bestehen bleiben. Wir gehen auf die oberste Fellebene zurück und klicken auf das Symbol für die Maske, die Auswahl wird direkt in eine Maske umgewandelt:

Tigerfell 11
Tigerfell 11



Mit der Maske in der Auswahl muss jetzt der Gaußscher Weichzeichner angewandt werden, mit relativ niedrigen Einstellungen. Wenn der Streifeneffekt nicht stark genug ist, kann man die Streifenebene einfach duplizieren.
Für mich hat es sich als am besten herausgestellt, wenn man die Streifenebene (die mit der Maske) 3 mal dupliziert, die unteren beiden auf "Multiplizieren" und die oberste auf "Soft light" stellt. Aber das ist natürlich wieder eine "wie gefällts mir am besten" Geschichte.

Hier wäre das Endergebnis:

Tigerfell RTM
Tigerfell RTM


Viel Spaß^^

Veröffentlicht von: namronia
Veröffentlicht am: 3 Aug. 2009
Bookmarks: social bookmarking yigg it Linkarena Technorati Yahoo Mr. Wrong
Schlüsserwörter: Fell Photoshop Tier Tiger Tigerfell


Themenverwandte Tutorials


Kommentar(e) (2)


deleted_1373545880 sagt:

würder eher das vorschlagen: http://www.fxencore.de/tutorial_detail/photoshop-t utorials/textur/tigerfell-textur/

6 Aug. 2009 15:25:30 • Antworten


LarsiLorenzen sagt:

Das ist doch kein Tigerfell

6 Aug. 2009 10:41:53 • Antworten



Anfang

<<

1

>>

Ende

Kommentar eintragen


!! Jetzt kostenlos anmelden oder einloggen und mitdiskutieren!


Partner: • Designer in ActionFlash HilfeTutorials.dePixelio.deFlashstar BlogLizenzfreie Bilder