Marktplatz Downloads Tutorials Forum

Designnation bietet auch:

Tutorial hinzufügen

Beliebte Links Weitere Optionen

Tutorial suchen

Titel

Schlüsselwörter

PHP / MySQL Tutorial: lokale Domains



Ranking: +2   Kommentare: 6   |   Bewertung: Keine Berechtigung!  

Ich möchte in meinem ersten Tutorial erklären wie Du für Deinen lokalen Server (localhost) eine eigene Domain einrichten kannst.
Das Ziel ist es beispielsweise http://localhost/meineSeite über http://www.meineseite.local aufzurufen.

Die Vorteile:

  • Trotz Unterverzeichnisse kann man mit absoluten Pfaden arbeiten

  • mod-rewrite ist um einiges näher an der echten Seite



Die Nachteile:

  • wird das Unterverzeichnis von htdocs geändert, muss dies zusätzlich in einer Datei geändert werden und der Server neu gestartet werden



Das Vorgehen:

  • Wähle Dir eine gewünschte Domain
    Achte aber darauf, dass sie eindeutig und schnell von echten Domains unterschieden werden kann. Ansonsten kann es passieren, dass man einem Kunden einen Link zu seiner lokalen Domain schickt ;)
    Hier ist z.B. die Top-Level-Domain "local" verwendet, da sie ins Auge sticht.

  • Öffne die Datei hosts im Ordner c:/WINDOWS/system32/drivers/etc/ mit dem Texteditor Deiner Wahl (Notepad++ ist sehr gut).
    Hier findest Du bereits 2 Beispieleinträge und auch eine Erläuterung.
    Füge nun für Deine gewünschte Domain den folgenden Eintrag hinzu:

    Code:


    127.0.0.2       meineseite.local www.meineseite.local


    Damit ist die IP-Adresse 127.0.0.2 über die beiden Domains erreichbar.

  • Da hinter der IP noch nichts steckt, sagen wir nun dem Webserver, dass er das Unterverzeichnis "meineSeite" von htdocs auf der IP-Adresse 127.0.0.2 laufen lassen soll:
    Öffne die Datei httpd-vhosts.conf im Ordner c:/Programme/xampp/apache/conf/extra/ (oder wo auch immer dein XAMPP-Ordner ist)
    Hier findest Du wieder 2 Beispiel-Einträge und eine Erläuterung
    Schreibe nun folgendes an das Ende der Datei:

    Code:


    <VirtualHost 127.0.0.2>

        ServerName www.meineseite.local

        ServerAlias meineseite.local

        AddType text/html .shtml

        AddHandler server-parsed .shtml

        ServerAdmin webmaster@meineseite.local

        DocumentRoot "c:/Programme/xampp/htdocs/meineSeite"

        ScriptAlias /cgi-bin/ "c:/Programme/xampp/htdocs/meineSeite/cgi-bin/"



        <Directory "c:/Programme/xampp/xampp/htdocs/meineSeite">

            Options Indexes FollowSymLinks

            Options +Includes

            AllowOverride FileInfo

            AllowOverride None

            Order allow,deny

            Allow from all

            DirectoryIndex index.php index.shtml index.html index.htm

        </Directory>

    </VirtualHost>


    Wie Du siehst kannst Du hier auch gleich Server-Einstellungen vornehmen.

  • Der Webserver muss nun noch neu gestartet werden, dass die neue httpd-vhosts.conf verwendet wird.

  • Von nun an solltest Du die Webseite über http://www.meineseite.local aufrufen!



Dieses Vorgehen kannst Du bis zu 254 mal durchführen: 127.0.0.2 - 127.0.0.255 (127.0.0.1 sollte für localhost bleiben)

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesem Tutorial ein wenig den Programmieralltag erleichtern.

Veröffentlicht von: deleted_1454448635
Veröffentlicht am: 17 May. 2009
Bookmarks: social bookmarking yigg it Linkarena Technorati Yahoo Mr. Wrong
Schlüsserwörter: Domain Host local lokale Webserver XAMPP

Kommentar(e) (6)


Neils sagt:

ich brauch wohl n vRoot...

Wie wäre es denn mal mit einem Umfangreichen Mod rewrite Tutorial?
Ich habe zB das Problem das bei mir mod rewrite Local gut funktioniert, komischerweise aber wenn ich über meinen dynDNS alias auf die selbe Ordnerstruktur zugreife, er die Links zwar Packt mir aber in der Adressleiste die eigentliche url ausspuckt ?! -.-

16 Mar. 2010 11:04:25 • Antworten


AlpaSize@21fpS sagt:

also ich hab meinen rechner durchsucht und ich finde garnicht erst von selbst sowie mit der suchmachine xampp/ apache .

7 Oct. 2009 23:17:10 • Antworten


deleted_1456821596 sagt:

Zitat eXis_86:

Finde es schade das so etwas immer (bzw. meistens) für Win gibt... Intresasnter ist sowas eher unter einer echten Server umgebung...



Das ist nicht dein ernst jetzt oder?

1 Oct. 2009 16:42:18 • Antworten


eXis_86 sagt:

Finde es schade das so etwas immer (bzw. meistens) für Win gibt... Intresasnter ist sowas eher unter einer echten Server umgebung...

22 Sep. 2009 22:01:16 • Antworten


deleted_1456821596 sagt:

Ein anderer Grund warum man keine direkten Bezeichnungen wählt, wie bspw. "www.google.de" ist auch, da sonst die Adresse nicht mehr erreichbar ist, da der der Request bevor er überhaupt an den Proxy geht abgefangen wird. Im Klartext: Der Request würde direkt auf das Lokale System leiten.

Jeder der unter Windows keine Lust auf diese lästigen Einstellungen hat kann auch "WAMP" benutzen. Dieses Programm hat einen guten Hostsmanager.

Bei Apple muss der Vorgang weiterhin so ähnlich gemacht werden.

16 Jun. 2009 23:42:15 • Antworten


Jack135 sagt:

sauber^^

sowas hab ich schon immer gesucht, wusste es bis eben aber selber nicht :D

super einfach beschrieben, werds gleich mal testen ;)

20 May. 2009 22:09:49 • Antworten



Anfang

<<

1

>>

Ende

Kommentar eintragen


!! Jetzt kostenlos anmelden oder einloggen und mitdiskutieren!


Partner: • Designer in ActionFlash HilfeTutorials.dePixelio.deFlashstar BlogLizenzfreie Bilder